Donnerstag, 05.12.2019 22:41 Uhr

Waldweihnacht bezaubert mit Kunsthandwerk

Verantwortlicher Autor: Edigna Menhard Gut Mergenthau, 03.12.2019, 19:48 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 1203x gelesen
Tolles Kunsthandwerk auf Mergenthau
Tolles Kunsthandwerk auf Mergenthau  Bild: Tilo Treede

Gut Mergenthau [ENA] Schmuck aus Papier, Möbel aus Recyclingholz, Lampen aus Musikinstrumenten – das Kunsthandwerk steht im Mittelpunkt des Weihnachtsmarktes auf Gut Mergenthau. Das wissen die Besucher zu schätzen, ebenso wie die besondere Atmosphäre, die man genießen kann.

Die Organisatoren, Mitarbeiter und Aussteller haben das Anwesen festlich herausgeputzt. Am Samstag hat der Weihnachtsmarkt pünktlich um 14 Uhr die Tore geöffnet und schon strömen gut gelaunte Besucher den Weg entlang. Gleich hinter dem Eingang flackern warme Fackeln einer Metallmanufaktur. Überall locken Buden, die nach Leckereien wie Schokofrüchten, heißen Maroni, Lebkuchenherzen, Kartoffelspiralen, Bratwurst und Glühwein duften. Die Familien aber biegen zuallererst links ab zu einer kleinen Holzhütte: Hier ist die lebende Krippe untergebracht, in der es sich vier Schafe zu Füßen der lebensgroßen Maria-, Josef- und Jesuspuppen gemütlich gemacht haben und im Stroh mümmeln.

Der Publikumsmagnet ist jedoch um´s Eck vor der Scheune zu finden: die Greifvögel der Auffangstation Mittelfranken. Ein Weißkopfseeadler sitzt auf dem Arm von Anton Englhard. Der Mitbegründer des gemeinnützigen Vereins beantwortet geduldig jede Frage der Weihnachtsmarktbesucher. Bonny heiße die gefederte Schönheit, die entspannt in die Runde schaut und ab und zu imposant mit den Flügeln flattert. Bei einer Spannweite von 2,20 Meter spüren die nah stehenden Zuschauer einen Windhauch um die Ohren und ducken sich. Anton Englhard erklärt, dass es für Bonny spannend und abwechslungsreich sei, auf den Weihnachtsmarkt zu kommen – das sei wie ein Zoobesuch, nur dass sie eben Menschen anschaue, witzelt er. Ein gelungener Tag!

Und tatsächlich ist die Waldweihnacht ein Kunsthandwerksmarkt, bei dem die Aussteller mit Bedacht von Organisatorin und Gutsbesitzerin Monika Fottner ausgewählt werden. Wer durch die verschiedenen Gebäude schlendert, entdeckt außergewöhnliche Werke, Produkte und Künstler. Wie beispielsweise Sophia Lubin und Sophia Sandler. Die beiden verkaufen filigranen, vergoldeten – und wasserfesten – Schmuck aus Papier. Die Kunststudentinnen stellen zum ersten Mal auf Mergenthau aus, ebenso wie Sonja Staffler, die unter dem Firmennamen Oelfaktorisch hochwertige Körperöle per Hand mischt. Mega!

Und tatsächlich ist die Waldweihnacht ein Kunsthandwerksmarkt, bei dem die Aussteller mit Bedacht von Organisatorin und Gutsbesitzerin Monika Fottner ausgewählt werden. Wer durch die verschiedenen Gebäude schlendert, entdeckt außergewöhnliche Werke, Produkte und Künstler. Wie beispielsweise Sophia Lubin und Sophia Sandler. Die beiden verkaufen filigranen, vergoldeten – und wasserfesten – Schmuck aus Papier. Die Kunststudentinnen stellen zum ersten Mal auf Mergenthau aus, ebenso wie Sonja Staffler, die unter dem Firmennamen Oelfaktorisch hochwertige Körperöle per Hand mischt. Mega!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.